Bewerbung zur Oberbürgermeisterin

Liebe Ansbacherinnen und Ansbacher,

am 15. März 2020 sind Kommunalwahlen in Ansbach. Ein neues Stadtoberhaupt und ein neuer Stadtrat werden gewählt. Sie haben die Wahl! Echte Erneuerung wagen oder ein „weiter so“ verwalten?

Auf den folgenden Seiten möchte ich Ihnen unser starkes Team, bestehend aus 20 Frauen und 20 Männern, im Alter von 18 bis 70 Jahren präsentieren. Vielfalt schreiben wir groß! Lassen Sie sich überraschen und überzeugen! Mit einem Durchschnittsalter von knapp 44 Jahren haben wir junge, engagierte Kandidatinnen und Kandidaten und „alte Hasen“ mit einer Menge Lebenserfahrung, die perfekte Mischung! Wir haben den Mut und wagen auch hier die Erneuerung!

Als Oberbürgermeisterkandidatin der SPD Ansbach möchte ich mich bei Ihnen etwas ausführlicher vorstellen.

Als Kathrin Dorn bin ich im August 1977 in meiner Heimatstadt Ansbach geboren und im ehemaligen Beamtenviertel aufgewachsen. Mit meinem Mann Markus und unseren beiden 18 und 16 Jahre alten Söhnen lebe ich heute im wunderschönen Stadtteil Hennenbach. Ich besuchte die Kindergärten in der Heinrich-Puchta-Straße in Eyb und den heutigen Kindergarten Pfiffikus in der Von-Weber-Straße. Meine Schulzeit verbrachte ich in der Friedrich-Güll-Schule und auf dem Theresiengymnasium in Ansbach. Seit September 1994 stehe ich im Dienst des Freistaats Bayern bei der Regierung von Mittelfranken. Im Sachgebiet Humanmedizin habe ich vornehmlich mit der Ausbildung und dem Prüfungsverfahren bei den nicht-akademischen Berufen im Gesundheitswesen vertraut. Als Prüfungsleitung bin ich zusätzlich für den reibungslosen Ablauf der Ärzte- und Pharmazeuten-Prüfungen der Uni Erlangen-Nürnberg verantwortlich. In meiner Jugend war ich in der Kirchengemeinde St. Gumbertus engagiert. Sportlich hielt ich mich mit Leichtathletik, Tennis und Handball fit. Dem Handballsport bin ich noch heute sehr verbunden und übernehme in der HG Ansbach verschiedene Aufgaben und unterstütze die Vorstandschaft. Während der Kindergarten- und Grundschulzeit unserer Söhne war ich im Elternbeirat des Kindergarten Christkönig und der Weinbergschule lange Jahre engagiert. Heute bringe ich mich auf verschiedenen Ebenen in die Parteiarbeit der SPD ein. Meine Freizeit verbringe ich sehr gerne mit meiner Familie und Freunden. Theaterbesuche, Konzertbesuche oder Spiele des HC Erlangen stehen immer wieder in meinem Terminkalender. Ich interessiere ich mich für andere Länder und reise und lese gerne.

Sie, die Menschen, die Bürgerinnen und Bürger in unserem wunderschönen Ansbach, müssen wieder im absoluten Mittelpunkt unseres politischen Handels stehen. Politik von Mensch zu Mensch machen, mit Herz, Anstand und Weitblick, das möchten wir ab 2020 erreichen.

Die Zeichen stehen auf Erneuerung. An der Stadtspitze und im Stadtrat Ansbach ist eine Veränderung des politischen Stils notwendig! Dieser muss eine soziale, ökologische, gerechte und weltoffene Handschrift tragen.

Wir haben nur eine Zukunft! Die Herausforderungen sind global und national gesehen groß. Aber auch in Ansbach gilt es die Zukunft für uns und unsere Nachkommen nachhaltig zu gestalten. Ansbach wächst! Und das ist gut so! Das ist jedoch mit Herausforderungen verbunden! Dieser Verantwortung wollen wir uns stellen.

Unsere politischen Entscheidungen müssen stets von unseren Grundwerten Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität getragen werden. Mehr Demokratie wagen! Demokratie ist das höchste Gut, das wir gemeinsam bewahren und leben müssen! Es wird mir eine überaus große Ehre sein, mit Ihnen und für uns alle Ansbach gemeinsam zu gestalten!

Sie haben es in der Hand! Wählen Sie am 15. März 2020 Kathrin Pollack als Ihre Oberbürgermeisterin und die SPD als soziale und zukunftsgewandte Partei mit grünem Fingerabdruck.

Es grüßt Sie herzlich

Ihre

Kathrin Pollack