Herzlich Willkommen

Porträtfoto von Frank Reisner

Liebe Genossinnen und Genossen, sehr geehrte Besucher unserer Homepage, herzlich willkommen hier bei der SPD.

Die SPD erlebt gerade ein heraus aus dem Tief der Wahlen und Umfragen. Im Bund und Land wird durch klare Haltung und Kante an der Glaubwürdigkeit und an der Verlässlichkeit gearbeitet. Fehler werden benannt und neue Wege aufgezeigt.

Hubertus Heil macht es vor, und spricht vielen Menschen aber auch Genossinnen und Genossen aus der Seele. Die Hoffnung und die Erwartung einer sozialen Gerechtigkeit ist groß. Wer ein Leben lang gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt hat, soll im Alter deutlich besser abgesichert sein als jemand, der nicht gearbeitet hat. Denn das ist eine Frage der Anerkennung und Gerechtigkeit. Zugleich bekämpfen wir damit die Altersarmut.

Immer wieder ist zu hören, die SPD sei gar keine richtige Arbeiterpartei mehr?

Aber ich sage Ihnen es ist und es war immer die SPD, wenn es um Arbeitnehmerfragen, um Mindestlohn um Mütterrenten und Altersrenten ging. Der bezahlbare Wohnraum, die Parität in der Krankenversicherung, die verkürzten Wartezeiten für gesetzlich Versicherte wurden nicht für Spitzenverdiener oder gar Millionäre, sondern für die Mittelschicht und Geringverdiener gefordert und beschlossen.

Es geht jetzt um die Zukunft der Sozialdemokratie als politische Kraft in Bayern aber auch in Deutschland. Wir werden nur dann Glaubwürdigkeit gewinnen, wenn wir ohne politische Tricks und doppelten Boden arbeiten. Wir können unsere Demokratie nur dann stärken, wenn wir mit klarer Haltung auftreten. Und bei allen Themen für unserer Überzeugungen kämpfen – egal ob es gerade populär ist oder nicht.

Mit freundlichem Gruß
Frank Reisner
Vorsitzender
SPD Kreisverband Ansbach-Stadt

Beim Kreisverband Ansbach-Stadt...

... gibt es viel zu entdecken, wie "Vorstand", "Unsere Politik", "Stadtrat" oder "Vor Ort aktiv".